smart optics university | dental Scan 2017-11-10T09:27:22+00:00

smart optics university

dental Scan

Grundlagen

In diesem Kapitel stellen wir Ihnen die Grundlagen von dental Scan vor. Wenn Sie die Grundlagen beherrschen, sind sie bestens gerüstet, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Anfängern empfehlen wir, sich ein Videos erst einmal komplett anzusehen und beim zweiten Durchlauf die Schritte in der Software nachzumachen.

Die Videos sind so produziert, dass sie ohne Hilfetexte verständlich sind. Zur Selbstüberprüfung enthalten die Videos kurze Erklärungen in englischer Sprache.

Neues Projekt anlegen

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie ein neues Projekt in dental Scan anlegen. Sie erfahren, wie Sie Patienten- und Zahnarztdaten eingeben, die anstehenden Präparationen definieren und welche Einstellungen für die Scans erforderlich sind. Dauer 2:42 min

Ansichten

In diesem Video lernen Sie in einem kurzen Überblick im ersten Teil die von dental Scan angebotenen Ansichten kennen. Im zweiten Teil werden die Oberflächendarstellungen vorgestellt. Dauer 1:20 min

Bewegen, Rotieren und Zoomen von Objekten

Sofern Sie das Video „Ansichten“ bereits gesehen haben, kennen Sie auch schon die sechs Ansichten. Selbstverständlich können Sie gescannte Objekte aber auch frei im 3D-Raum bewegen. In den drei Teilen dieses Videos lernen Sie, Objekte zu bewegen, zu rotiert und zu zoomen. Dauer 1:46 min

Schneidewerkzeuge

dental Scan verfügt über drei präzise und leicht zu bedienende Schneidewerkzeuge, mit denen Sie jeden Scan auf die erforderlichen Daten reduzieren. Die drei Teile des Videos erklären jeweils ein Schneidewerkzeug. Dauer 1:39 min

Kalibration

Durch die Kalibration stellen Sie sicher, dass die Dentalscanner von smart optics präzise Messergebnisse erreichen. Die Kalibration ist innerhalb der Anwendersoftware dental Scan schnell und einfach durchzuführen. In diesem Video zeigen wir Ihnen die Arbeitsschritte. Dauer 1:28 min

Funktionen

In diesem Kapitel stellen wir Ihnen die weiterführende Funktionen von dental Scan vor. Sie sollten die Grundlagen der Software kennen, um sich nun in die Funktionen einzuarbeiten. Wir empfehlen, sich auch in diesem Kapitel Videos erst einmal komplett anzusehen und beim zweiten Durchlauf die Schritte in der Software nachzumachen.

Die Videos sind so produziert, dass sie ohne Hilfetexte verständlich sind. Zur Selbstüberprüfung enthalten die Videos kurze Erklärungen in englischer Sprache.

Manuelle Ausrichtung

In sehr seltenen Fällen kann die automatische Ausrichtung der Kiefer nach dem Vestibulärscan misslingen. Wenn dies passiert, hilft Ihnen die Möglichkeit der manuellen Ausrichtung. Dauer 1:42 min