BOCHUM – Erstmals auf der IDS, die vom 21. – 25. März in Köln ihre Pforten öffnet, präsentiert sich smart optics auf zwei Messeständen. Das Unternehmen platziert sich in Halle 04.2 auf den Ständen L030 M031 und M038 N039 und überrascht mit dem neuem 3D-Scanner Vinyl und der Anwendersoftware dental Scan 3.0.

Der Vinyl überzeugt durch Präzision, Geschwindigkeit, Langlebigkeit und seinen enormen Funktionsumfang und ist daher für ambitionierte Labore besonders geeignet. Durch die 180-Grad-Öffnung bietet der Vinyl besten Bedienkomfort. Die große Systemplatte des Scanners ermöglicht das kondylenbezogene Scannen artikulierter Kiefermodelle mit den Artikulatoren von Artex®, Baumann®, Gamma® und SAM®. Die verbesserte Motorsteuerung gewährleistet ruhige und schnelle Motorfahrten, die mittels einer Z-Achse das zu scannende Objekt selbständig ins Messfeld fährt, sodass das bekannte Aufschrauben von Distanzplatten komplett entfällt. Für einen stabilen Stand sorgt die rutschfeste Gummimatte auf der Systemplatte, die an einen Plattenteller erinnert und die Inspiration für den Namen Vinyl war.

Die Anwendersoftware dental Scan 3.0 setzt auf ein modernes, aufgeräumtes Design. Verbesserte Algorithmen der Software sorgen für eine schnellere Bearbeitung und mehr Produktivität im Labor. Diverse Scanmodi wie secondDie, multiDie und die Unterstützung des Farbtexturscans, der abhängig vom Scannermodell verfügbar ist, tragen dazu bei. Der 3D-Viewer bietet verschiedene Präsentations-Modi und unterstützt das komfortable Arbeiten.

Neben der reinen Ausstellungsfläche bietet smart optics nicht nur einen Lounge-Bereich für Messebesucher, sondern erhält ebenso charmante Unterstützung von den Komik- und Show-Profis „Pico Bellos“.

(241 Wörter, 1818 Zeichen)